Lebendige GEschichte auf Sylt

1904 – das Haus in seinem Ursprung
1904 – das Haus in seinem Ursprung
1954 – Friedrichstraße Richtung Strand
1954 – Friedrichstraße Richtung Strand
1962 – links ist heute das Leysieffer
1962 – links ist heute das Leysieffer

Gästehaus + Café

1904 wurde das Ursprungshaus gebaut. 1947 wurde es von der Familie Clausen gekauft und zum ersten Mal modernisiert. Es bekam ein neues Gesicht. Anfang der 50er eröffnete es als Café und Konditorei am Ort, was für Gesprächsstoff sorte. "Ob ein 2. Cafe in Westerland neben dem Cafe Orth nicht zu viel sei"? Anfang der 60er begann die Vermietung an Kur- und Badegäste.

Heute – Grande Dame mit Vergangenheit
Heute – Grande Dame mit Vergangenheit

Clausen, gastlich

Im ersten Drittel der 70er erlebte Sylt einen weiteren kräftigen Boom. Es gab die Chance, aus dem "Clausen" ein gastliches Sylter Hotel garni mit Flair zu machen. Anfang der 90 wurde das Hotel entkernt und modernisiert. Jedes Zimmer bekam sein eigenes Bad.

Postkartenmotiv, Mitte der 70er
Postkartenmotiv, Mitte der 70er
1964 – Café Clausen in junger Blüte
1964 – Café Clausen in junger Blüte
Augustabend, 60er
Augustabend, 60er
1972 – Hochsaison, mit Neubau nebenan
1972 – Hochsaison, mit Neubau nebenan

Mit Zukunft

Wir stellen uns der Aufgabe, dieses familiengeführte, gastliche Haus weiterzuentwickeln. Wir verstehen dies als Selbstverständlichkeit. Unsere Gäste schätzen, dass wir die Entwicklung mit leichter Hand vornehmen und uns stets auf unsere Werte berufen. Der friesische Ruf "Rüm Hart – klaar Kimming" drückt unsere Haltung besonders deutlich aus.